Afrikanische Höckergänse

                                                   


                          


 
 Merkmale:

  • Gewicht: 5 kg Ganter, 4 kg Gans, der graue Farbenschlag hat geringeres Gewicht
  • Ringgröße: 27 (Ganter und Gans)
  • Schalenfarbe der Eier: weiß
  • Bruteier- Mindestgewicht: 120 g
  • Rassengruppe: Groß- und Wassergeflügel
  • Verbreitung: eine der häufigsten Gänserassen auf Ausstellungen
  • Leistungsmerkmale: relativ fettarmes, feinfasriges Fleisch


Die rassetypischen Konturen ergeben sich durch den langgestreckten Rumpf, die breiten Schultern und das bogenförmige Hinterteil. Leicht gewölbt soll der Oberrücken sein, der nach hinten abfällt. Zu diesen Rundungen passen die hoch getragene Brust und die ausgerundete Bauchlinie. Hochrassige Höckergänse tragen keine Kiel- oder Bauchwammen. Relativ lang sind die Flügel mit den breiten Schwungfedern geraten, die durchaus für Flugfähigkeit der Tiere sorgen. Ist der Flügelbug in Gefieder eingebettet, unterstreicht das die Eleganz. Das Schwanzgefieder wird etwas nach oben angezogen getragen. Flache, aber kräftige Schenkel und mittelhohe Läufe bilden den Stand. Die Halspartie wirkt schwanenartig lang und leicht gebogen. Auf dem breiten, langgestreckten Kopf sitzt ein halbkugeliger Höcker, der beim Ganter stärker ausgeprägt ist. Das Genick ist etwas von der Schädellinie abgesetzt.




                           



 
Es waren schon 38989 Besucherauf unserer Seite